SKULPTUREN
GARTEN
SPANISCHER
​​​​​​​​​​​​​​TURM
Foto: René Antonoff
2

Bogentor
2013/2020

Das große Bogentor öffnet den Blick auf das nahe liegende Oberfeld, Die Skulptur zeichnet sich durch die weite Form des Bogens aus. Die Materialität wechselt an dem Übergang der linken Geraden zum Rundbogen. Dieser setzt sich über den Scheitelpunkt bis zum unteren Ende der rechten Geraden als ein Element fort, ohne erneut segmentiert zu werden. Zugleich stehen sich Cortenstahl und Plexiglas, opake und transparente Flächen, gegenüber. 
»Bei den Binomen steht das Stahl-Plexiglas als Material im Kontrast zu der umgebenden Landschaft. Die durchsichtigen Bereiche öffnen die Sicht auf das Umfeld«, beschreibt Vera Röhm ihre Binome. Im Wechselspiel mit der Natur treten die zeitlos wirkenden Skulpturen als raumbildende Objekte in Erscheinung. Das Bogentor gehört zu einer neuen Serie innerhalb der Werkgruppe. 

Cortenstahl, Plexiglas
313 x 241,5 x 82 cm

Sockel: Stahl
363 x 200 x 35 cm